ᐅᐅ Welche Dartscheibe ist die beste? Das musst Du beachten
540
post-template-default,single,single-post,postid-540,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Welche Dartscheibe ist die beste?

Welche Dartscheibe ist die beste?

Die besten Dartscheiben – Das gilt es zu beachten

Viele Darts-Spieler sind auf der Suche nach der besten Dartscheibe. Doch welche Dartscheibe ist die beste? Das eine Exemplar, welches über allen anderen steht, gibt es nicht. Du solltest Dich im Voraus erst einmal darauf festlegen, ob Du eher Softdarts (Kunststoffspitzen) oder Steeldarts (Stahlspitzen) nutzen möchtest. Dartscheiben kommen nämlich mit einer der beiden Pfeil-Varianten immer besser zurecht.

Welche Dartscheibe ist die beste

Zudem hängt die Auswahl auch von Deinen individuellen Voraussetzungen ab. Wer mit schweren Pfeilen eine kräftige Wurftechnik an den Tag legt, sollte auf eine robuste Sisal-Scheibe zurückgreifen. Wer hingegen mit sehr leichten Pfeilen werfen möchte, sollte eher auf eine elektronische Scheibe zurückgreifen. Nachfolgend erfährst Du, was die besten Dartscheiben ausmacht und worauf man bei der Auswahl achten sollte. Außerdem stellen wir Dir 3 empfehlenswerte Modelle vor. Wir hoffen, dass Dir dieser Ratgeber weiterhilft.

Welche Dartscheibe ist die beste – 3 Modelle in der Vorstellung

Sisal-Scheibe Classic

Welche Dartscheibe ist besser

Unsere Dartscheibe Classic ist eine Dartscheibe aus Sisal-Fasern, die sich besonders für Anfänger eignet. Sie wiegt 4,4 kg und ist 3,8 cm dick. Damit ist sie sehr robust und kann sowohl drinnen, als auch draußen verwendet werden. Ausgeliefert wird sie bereits mit Montagematerial, weshalb das Spielen umgehend begonnen werden kann. Außerdem hat die Dartscheibe das offizielle Turniermaß, womit man unter professionellen Trainingsbedingungen spielen kann. Die Sial-Fasern verschließen sich mit der Zeit wieder, was die Haltbarkeit maßgeblich erhöht.

Des Weiteren gehören kleine Gumminoppen zum Lieferumfang, welche den Lärm beim Eintreffen etwas reduzieren. Als Drahtspinne kommt der Klassiker mit Klammer-System zum Einsatz. Dieses ist zwar etwas dicker, sorgt aber für eine große Stabilität. Außerdem kann der Zahlenring gedreht werden, um häufig bespielte Felder, wie die 20, auch mal schonen zu können.

Um einen hohen Spielspaß zu gewährleisten, können sowohl Dartpfeile mit Stahlspitze, als auch Dartfpeile mit Kunststoffspitze verwendet werden. Mit einem Preis von ca. 30 Euro handelt es sich um eine der besten Scheiben für preisbewusste Anfänger.

Sisal-Scheibe High Point

Die beste Dartscheibe der Welt

Unsere Dartscheibe High Point ist eine Profi-Dartscheibe, die höchste Turnier-Ansprüche erfüllt. Sie wird aus unzähligen, hochwertigen Sisal-Fasern gefertigt. Diese erleichtern das Eindringen der Pfeile und verschließen die durch das Spielen entstehenden Löcher wieder. Die Maße entsprechen den offiziellen Vorgaben der PDC. Sie wiegt außerdem ca. 4,5 kg und wird mit Montagematerial ausgeliefert.

Die Drahtspinne besteht aus sehr dünnem Messerstahl und sitzt tief tief in der Oberfläche. Aus diesem Grund sind die Trefferflächen besonders groß und Abpraller werden gleichermaßen minimiert. Ein nerviges Klammer-System ist nicht vorhanden. Des Weiteren kann der Zahlenring gedreht werden, weshalb häufig bespielte Flächen, wie die 20, geschont werden können.

Diese hochwertige Dartscheibe kann sowohl zum Spielen mit Steeldarts, als auch mit Softdarts verwendet werden. Zudem kann sie zu Hause drinnen, wie draußen aufgehängt werden. Die Scheibe eignet sich perfekt für Vereine, Turniere und ambitionierte Spieler. Sie hat ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis.

Elektronisches Dart Kabinett

Welche Dartscheibe benutzen die ProfisIn Deutschland wird besonders gerne auf elektronische Dartscheiben gespielt. Das gilt insbesondere für private Haushalte. Wir bieten Dir in diesem Zusammenhang ein praktisches Dart Kabinett an. Die Scheibe ist elektronisch und verfügt über die offiziellen Turniermaße. Es können 2 Flügeltüren aufgeklappt werden, in denen sich die Pfeile platzieren lassen. 12 Softdarts gehören zum Lieferumfang, deren Flights in 4 verschiedenen Farben daherkommen. Diese können in die Halterungen gesteckt werden, womit die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass ein Pfeil verloren geht. Außerdem liegen insgesamt 40 Ersatzspitzen, sowie Montagematerial und ein Multi-Tool bei.

Die elektronische Dartscheibe bietet 27 verschiedene Spiele mit insgesamt über 200 Varianten zur Auswahl. Es können außerdem bis zu 8 Einzelspieler teilnehmen. Auf den 4 großen Displays werden die Punktestände angezeigt. Zudem macht der Computer akustische Ansagen (Lautstärke kann verstellt werden). Die Spieler müssen anfangs deshalb weder die Regeln kennen, noch die Punkte mitzählen. Auch als Einzelspieler kannst Du bequem gegen den Computer antreten. Es stehen dabei 4 verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl.

Das Kabinett hat, neben den Halterungen für die Pfeile, noch 2 weitere Ablagen, in welche beispielsweise die Ersatzspitzen gelegt werden können. Zudem kann das Kabinett nach dem Spielen zusammengeklappt werden und sieht dann wie ein kompaktes Möbelstück aus. Sämtliche Einstellungen können unten rechts vorgenommen werden. Betrieben wird das Kabinett mit einem Netzteil.

Welche Dartscheibe ist die beste – Diese Typen gibt es

Dartscheibe aus Papier

Dartscheiben aus Papier sind nicht besonders hochwertig, dafür aber günstig. Die Trefferflächen bestehen aus gepresstem und gerolltem Papier. Dieses ist nicht besonders widerstandsfähig und verschleißt daher schnell. Weil sich die Flächen auch nicht regenerieren können, ist die Haltbarkeit sehr eingeschränkt. Oftmals sind aus Papier gepresste Dartboards für Steeldarts ausgelegt. Aber selbst Stahlspitzen bleiben nicht allzu zuverlässig in ihnen stecken. Außerdem muss darauf geachtet werden, nicht zu schwere Pfeile zu benutzen, da diese die Scheibe noch schneller verschleißen würden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Dartscheiben aus Papier zu den billigsten Scheiben auf dem Markt gehören. Sie sind nicht besonders robust, weshalb sie die falsche Wahl für das regelmäßige Spielen und Trainieren sind. Da dieser Typ allerdings oft leichter und dünner ist, kann er beispielsweise leichter für Kurzeinsätze auf Reisen mitgeführt werden.

Dartscheiben aus Kork

Dartscheiben aus Kork werden sehr häufig in Geschäften angeboten. Wie beim Typ Papier, ist auch ihre Qualität eher unten anzusiedeln. Ihre Oberfläche ist dabei etwas robuster. Die Flächen können sich aber ebenfalls nicht wieder regenerieren. Korkscheiben werden meist in der Bristle-Form angeboten. Mit Bristle sind die Borsten gemeint, welche zusammengepresst werden und in Richtung Spieler zeigen. Beim Eintreffen des Pfeils werden die Borsten auseinandergedrückt. Mit dem bloßen Auge sind die Borsten allerdings nicht zu erkennen.

Korkscheiben verschleißen recht schnell, weil sie dünn sind und die Löcher nicht „ausheilen“. Daher eignen sich sie besonders für Spieler, die nur unregelmäßig spielen möchten. Auch für Einsteiger kommen sie in Frage, weil sie günstiger sind, als die besten Typen, auf welche wir nachfolgend eingehen. Leider ist die Drahtspinne meist verhältnismäßig dick und nicht besonders stabil. Trifft sie ein Pfeil, prallt dieser nicht nur ab, sondern drückt den Stahl auseinander, was die Trefferflächen weiter verkleinert.

Dartscheiben aus Sisal

Dartscheiben aus Sisal sind die erste Wahl für Spieler, die mit Steeldarts spielen möchten. Diese Scheiben sind sehr langlebig und besitzen häufig eine besonders dünne Drahtspinne. Somit werden Abpraller weitestgehend ausgeschlossen. Sisal ist eine Naturfaser, die der Sisal-Agave entstammt. Hauptproduzenten sind die südamerikanischen, sowie afrikanischen Länder. Auch Sisal wird in Borstenform in das Dartboard gepresst. Millionen Fasern, die eng aneinander liegen, sorgen für optimale Eigenschaften. Das besondere: sie heilen sich quasi von selbst. Nach einer Weile verschließen sich die Löcher wieder, indem sich die Fasern wieder ausdehnen. Das funktioniert auch nicht ewig, erhöht die Haltbarkeit jedoch erheblich. Eine Sisal-Scheibe hält ein vielfaches länger, als eine schmächtige Kork- oder Papier-Scheibe. Sie ist zwar in der Anschaffung teurer, sorgt deshalb aber langfristig dafür, dass man Geld spart.

Weil Dartscheiben aus Sisal relativ witterungsbeständig sind, können sie nicht nur drinnen eingesetzt werden, sondern auch draußen. Vor Dauerregen sollte die Trefferflächen aber einigermaßen geschützt werden. Die Scheiben lassen sich sehr flexibel einsetzen, weil sie keinen Stromanschluss brauchen und in jeder Oberfläche angebracht werden können, in die eine Schraube oder ein Nagel passt.

Sisal-Scheiben sind die besten Dartscheiben für Steeldarts und werden deshalb auf den großen Turnieren der PDC eingesetzt. Ihre Trefferflächen können hunderte Stunden belastet werden, ohne stark zu verschleißen. Häufig kann das Zahlenfeld gedreht werden, um häufig bespielte Felder zu schonen. Der Einsatz einer dünnen Drahtspinne aus Messerstahl minimiert die Abpraller.  Des Weiteren eignen sich Sisal-Scheiben auch für Softdarts. Sie sind dementsprechend sehr flexibel und stellen auch die ausgewiesenen Profis zufrieden. Auf die Frage, welche Dartscheiben ist die beste, würden die meisten Spieler vollkommen zurecht mit einem Sisal-Modell antworten.

Elektronische Dartscheiben

Elektronische Dartscheiben bieten dem Benutzer einige Vorteile. Der größte Vorteil ist sicherlich der Computer, welcher die Punkte für die Spieler zählt. Du musst Dich dementsprechend nur auf Deine Würfe konzentrieren. Den Rest übernimmt der Computer. Außerdem bleiben auch sehr leichte Dartpfeile in den sensiblen Scheiben stecken. Wer sich noch nicht mit den zahlreichen Spielformen auskennt, wird mit einer elektronischen Dartscheibe viel Spaß haben. Diese bietet oftmals eine große Auswahl an ausgefallenen Spielformen an.

Einige Nachteile sollten jedoch auch genannt werden. Elektronische Scheiben können nur mit leichten Softdarts bespielt werden. Stahlspitzen würden die elektronischen Platinen, welche die Treffer erkennen, zerstören. Da elektronische Dartscheiben nicht besonders günstig sind, wäre das sehr ärgerlich. Oftmals werden die Scheiben für Gewichte bis 20 g empfohlen. Höhere Gewichte könnten die Platinen ebenfalls durch ihre Wucht zerstören. Um zu spielen, muss des Weiteren gewährleistet werden, dass eine permanente Stromzufuhr besteht. Die meisten Scheiben werden mit einem Netzteil betrieben. Manchmal können auch Batterien verwendet werden.

Elektronische Dartscheiben sind also nicht ganz so flexibel. Sie müssen indoor eigesetzt werden, weil jegliche Feuchtigkeit im Outdoor-Einsatz Schäden anrichten könnte. Eine besondere Eignung besteht bei Spielern, die das Zählen und Überwachen der Regeln leid sind. Dies übernimmt der Computer, welcher die Punkte häufig auf einem LED-Display anzeigt und auch akustische Ansagen von sich gibt.

Dart Kabinette

Dart Kabinette sind kleine Schränke, die sowohl mit elektronischen Scheiben, als auch mit Steeldart-Scheiben ausgestattet werden können. Die Scheiben befinden sich jeweils in der Mitte. Seitlich können 2 Türen geöffnet werden, in denen die Pfeile gelagert werden können. Bei Steeldart-Kabinetten sind dort häufig auch Tabellen zum Eintragen der Punkte angebracht. Ein Dart Kabinett besteht demnach aus insgesamt 3 Segmenten.

Der Vorteil eines Dart Kabinetts, häufig auch Dartschrank genannt, ist seine Flexibilität. Es kann nach dem Spielen geschlossen werden und sieht dann, wenn die Verarbeitung passt, wie ein edles Möbelstück aus. Das ist ein Vorteil, wenn man sich an einer „nackten“ Scheibe an der Wand stört. Auch die Pfeile verschwinden in den Halterungen und können deshalb nicht verloren gehen. Zudem kann ein Dart Kabinett geschlossen leichter transportiert werden.

Dart Kabinette können mit einer elektronischen Scheibe nur in einem Paket erworben werden, weil die Scheibe fest integriert wird. Die Preise liegen hier häufig zwischen 80 und 300 Euro.

Bei einer Steeldart-Scheibe kann ein Kabinett zusätzlich erworben werden. Während es hier häufig aus Holz besteht, besteht es beim Softdarts stets aus Kunststoff. Das liegt vornehmlich an den optischen Vorzügen, die natürlich zueinander passen sollten.

Dartautomaten

Dartautomaten werden häufig auf Softdarts-Turnieren eingesetzt. Marktführer ist hier die Firma LÖWEN, welche die Automaten 1986 nach Deutschland brachte. Dartautomaten sind besonders groß, sowie schwer und werden häufig in Spielhallen aufgestellt. Aus diesem Grund muss darauf geachtet werden, dass genügend Platz im Raum vorhanden ist. Die Raumhöhe sollte bei mindestens 2,30 m liegen. Außerdem sind die Automaten sehr teuer. Für unter 2000 € findet man kein Neugerät, weshalb sie vor allem auf offiziellen Veranstaltungen anzutreffen sind.

Dartautomaten kommen u.a. bei den deutschen Meisterschaften und in Las Vegas, zum oftmals als Weltmeisterschaft bezeichneten Team-Dart-Event mit mehr als 10.000 Spielern, zum Einsatz. In Deutschland finden weit über 100.000 Dartautomaten Verwendung, die sich auf Gastronomien, Vereine und Privathaushalte aufteilen.

> Dartscheibe für Anfänger

Welche Dartscheibe ist die beste – Diese Eigenschaften zeichnet sie aus

Robust & langlebig

Eine Dartscheibe muss eine gewisse Haltbarkeit besitzen. Profis und ambitionierte Spieler möchten täglich spielen. Verschleißen die Trefferflächen dabei schnell, muss die Scheibe wöchentlich gewechselt werden. Das ist kostspielig und vermeidbar. Besonders auf Papier und Kork sollte man deshalb verzichten. Das Material erster Wahl ist Sisal. Sisal ist gleichermaßen robust, wie weich. Die Dartpfeile können ohne Probleme in die Flächen eindringen. Mit der Zeit verschließen sich die Flächen wieder und ermöglichen somit eine besonders lange Nutzungsdauer.

Eine stabile Drahtspinne trägt auch zur Haltbarkeit bei. Der Draht sollte sich bei einem Treffer durch einen Dartpfeil nicht sofort verbiegen. Andernfalls verkleinert dies die Trefferflächen umgehend. Wenn die Dartscheibe drinnen eingesetzt wird, hält sie länger als draußen. Eine Sisal-Scheibe, die unregelmäßig benutzt wird, hält viele Jahre. Grundsätzlich sind Dartscheiben aber als Verschleißware zu betrachten. Wer häufig trainiert, muss auch häufiger eine neue Dartscheibe kaufen und diese austauschen. Selbst die beste Dartscheibe ist irgendwann durchlöchert und bietet den Pfeilen dann kaum noch die Möglichkeit, stecken zu bleiben.

> Dartscheibe für zuhause

Dünne Drahtspinne

Eine dünne Drahtspinne ist sehr wichtig, um die Rate an Abprallern zu minimieren. Je dünner diese ist, desto größer sind die Trefferflächen. Die Spinne sollte auch möglichst tief in der Oberfläche sitzen. So entstehen noch weniger Abpraller. Dennoch muss bei der Drahtspinne auch auf den Kompromiss zwischen Durchmesser und Stabilität geachtet werden. Ist sie zu schmächtig, kann sie schnell verbiegen und destabilisiert anschließend die ganze Dartscheibe.

Mobile Einsatzmöglichkeiten

Die besten Steeldart-Scheiben können problemlos drinnen, sowie draußen eingesetzt werden. Sie sind nicht an einen Stromanschluss gebunden und können deshalb gut transportiert werden. Sie können an allen möglichen Wänden befestigt werden, in die eine Schraube oder ein Nagel passt. Bei der Montage muss darauf geachtet werden, dass die Oberfläche ein konzentriertes Gewicht von 4-5 kg aushalten muss.

Manche Dartscheiben müssen nicht in eine Wand geschraubt oder genagelt werden. Solche Exemplare werden mit einem Gurt ausgeliefert, der beispielsweise über einen Türrahmen gehängt werden kann.

Flexibel einsetzbar

Die besten Dartscheiben sind zudem nicht an einen Spielmodus gebunden, sondern können für vielfältige Spielvarianten genutzt werden. Außerdem können sie sowohl als Einzelspieler, als auch mit mehreren Spielern benutzt werden.

> Dartscheibe Test

> Dart Kabinett kaufen

> Dartscheibe Steeldart Test

> Dartscheibe elektronisch Test

No Comments

Post A Comment