ᐅᐅ Dartscheibe mit Pfeilen - Das solltest Du vor dem Kauf beachten
619
post-template-default,single,single-post,postid-619,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Dartscheibe mit Pfeilen

Dartscheibe mit Pfeilen

Die besten Dartscheiben mit Pfeilen

Eine Dartscheibe mit Pfeilen zu kaufen, ist besonders praktisch. Nachdem sie montiert ist, kann man mit einem solchen Set auch als Einsteiger direkt loslegen. Häufig werden die Sets so zusammengestellt, dass die Dartpfeile optimal zur Scheibe passen. Dennoch kann es hierbei faule Kompromisse geben, die nicht zueinander passen.

Dartscheibe mit Pfeilen

Aus diesem Grund stellen wir Dir in diesem Ratgeber vor, worauf es beim Kauf einer Dartscheibe mit Pfeilen ankommt. Außerdem stellen wir Dir 3 gute Modelle vor, welche Dir viel Spielspaß bereiten können. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Dartscheibe mit Pfeilen – 3 Modelle in der Vorstellung

Sisal-Dartscheibe Classic

Auf welche Dartscheibe werfen die Profis

Unser Modell Classic ist eine robuste Dartscheibe mit Pfeilen. Sie besteht aus hochwertigen Sisal-Fasern und besitzt den offiziellen Turnierdurchmesser. Dank des Sisals können sowohl Dartpfeile mit Kunststoffspitzen, als auch Dartpfeile mit Stahlspitzen verwendet werden. Die Oberfläche bieten auch leichten Pfeilen einen guten Halt. Sie ist außerdem ca. 4 cm dick und wiegt 4,4 kg. Es ist dementsprechend eine ausreichende Materialdichte vorhanden, damit die Scheibe auch beim regelmäßigen Einsatz nicht zu schnell „durchgespielt“ ist. Da sich die Löcher wieder verschließen, ist für eine lange Haltbarkeit gesorgt.

Diese Dartscheibe verfügt über eine Drahtspinne mit Krampen. Sie ist zwar etwas dicker, dafür aber besonders stabil. Wer nach einer Scheibe für grobe Ansprüche, wie den Einsatz im Freien sucht, ist bei ihr genau richtig aufgehoben. Die Scheibe ist sehr robust. Fällt sie einmal zu Boden, bleibt sie dennoch intakt. Zudem lässt sich der Zahlenring drehen, womit sich alle Flächen gleichmäßig nutzen lassen und die Haltbarkeit somit zusätzlich erhöht wird. Zum Lieferumfang gehören, neben der Scheibe, 6 Steeldarts, sowie Material für die Wandmontage. Wenn Du eine besonders haltbare Dartscheibe mit Pfeilen suchst, die auch den Witterungsbedingungen der Außenwelt strotzt, solltest Du Dir das Modell Classic einmal anschauen.

Sisal-Dartscheibe High Point

Welche Dartscheibe benutzen die Profis

Unser Modell High Point ist eine sehr hochwertige Dartscheibe mit Pfeilen. Es kommen nur beste Materialien zum Einsatz. Die Drahtspinne wird aus dünnem Messerstahl hergestellt. Sie sitzt tief in der Oberfläche, weshalb Abpraller fast ausgeschlossen werden können. Hier erreichen die Trefferflächen ihre maximale Größe. Die Oberfläche besteht aus Sisal-Fasern, welche millionenfach zusammengepresst werden. Trifft ein Dartpfeil in die Scheibe, werden sie auseinander gedrückt. Wird er entfernt, nähern sich die Fasern mit der Zeit wieder einander an. Somit können die entstandenen Löcher wieder geschlossen werden, was die Haltbarkeit deutlich steigert.

Diese Sisal-Dartscheibe ermöglicht den maximalen Spielspaß. Sie eignet sich für Turniere, Profis und ambitionierte Hobbyspieler, die daran interessiert sind, besonders gute Ergebnisse zu erzielen. Selbstverständlich verfügt sie über die offiziellen Maße. Der Zahlenring kann gedreht werden, um häufig beanspruchte Flächen, wie die 20, auch mal schonen zu können. Somit lässt sich die Scheibe gleichmäßig und „ökonomisch“ bespielen. Mit dieser Scheibe wirst Du Freude haben, die von Dauer ist. Ausgeliefert wird das Set mit 6 Steeldarts, Montagematerial und einem Multi-Tool, mit welchem sich die Einzelteile der Pfeile leicht lösen und festziehen lassen. Wenn Du eine hochwertige Dartscheibe mit Pfeilen suchst, solltest Du Dir dieses Modell zulegen.

Elektronisches Dart Kabinett

Dartscheibe zum Geburtstag

Bei diesem Modell handelt es sich um eine elektronische Dartscheibe mit Pfeilen. Es ist in ein Kabinett eingefasst, welches 2 klappbare Türen besitzt. In diesen befinden sich 12 Halter für die übersichtliche Aufbewahrung der Dartpfeile. Zudem sind 2 Ablagen vorhanden, in welchen weiteres Zubehör, wie Spitzen und Flights, verstaut werden kann. Das ist praktisch, denn so hat der Spieler alles jederzeit griffbereit und muss nicht befürchten, dass bestimmte Teile beim nächsten Match nicht mehr auffindbar sind.

Zum Lieferumfang gehören 12 Softdarts und insgesamt 52 Kunststoffspitzen. Die Dartscheibe wird mit einem Netzteil betrieben, welches ebenfalls zum Lieferumfang gehört. Sie bietet dem Spieler 27 verschiedene Spiele, mit über 200 Varianten, zu denen u.a. 301 Elimination und Cricket zählen. Sämtliche Einstellungen lassen sich unten rechts vornehmen. In der umfangreichen und bebilderten Anleitung findest Du sowohl die Erklärung der Einstellungen, als auch die Erläuterung der einzelnen Spielmodi.

Da der Computer die Punkte zählt und das Regelwerk überwacht, kannst Du Dich vollkommen auf das Spiel konzentrieren. Die Punktestände werden sowohl auf den Displays angezeigt, als auch akustisch angesagt. Die Lautstärke lässt sich in diesem Zusammenhang 8-fach verstellen. Es können bis zu 8 Spieler gegeneinander antreten. Auch die Bildung von Teams ist möglich (z.B. 4 2er Teams). Zudem kannst Du auch im Einzelspiel gegen den Computer antreten. Dabei gibt es 4 Schwierigkeitsgrade (Leicht, Mittel, Fortgeschritten, Profi). Nach dem Spielen kann das Kabinett zusammengeklappt werden. Es ähnelt dann einem dezenten Möbelstück. Wenn Du eine elektronische Dartscheibe mit Pfeilen suchst, die Dir zahlreiche Möglichkeiten bietet, solltest Du Dir dieses Modell ansehen.

Dartscheibe mit Pfeilen – Diese Typen kommen in Frage

Dartscheiben aus Papier

Dartscheiben aus Papier gehören zu den günstigsten Modellen. Um eine stabile Oberfläche zu erzeugen, wird das Papier gepresst oder gerollt. Die Qualität ist hierbei eher als unterdurchschnittlich zu bezeichnen. Das Papier verschleißt beim regelmäßigen Spielen schnell und eignet sich deswegen nur für einen seltenen Einsatz. Weil die Scheiben dünn sind, sind sie relativ schnell „durchgespielt“. Diese Kompaktheit und das draus resultierende, leichte Gewicht ermöglichen dafür den Einsatz unterwegs auf Reisen.

Papier-Scheiben können nicht draußen eingesetzt werden, denn Regen und Tau schaden dem Material. Außerdem sollten ambitionierte Spieler besser ein anderes Material nehmen, denn bei regelmäßigen Einsätzen muss die Scheibe andernfalls nahezu wöchentlich gewechselt werden. Außerdem sind die anderen Bestandteile einer Papier-Scheibe, wie beispielsweise die Drahtspinne, meist ebenfalls minderwertig.

Dartscheiben aus Kork

Dartscheiben aus Kork sind etwas robuster, jedoch auch nicht allzu langlebig. Sie sind relativ dünn, weshalb sie schnell durchgespielt sind. Zudem können sich die Flächen nicht von den Treffern erholen. Wer dementsprechend regelmäßig spielen möchte, sollte auf ein anderes Exemplar zurückgreifen. Außerdem sind die Flächen relativ hart, weshalb Dartpfeile mit Kunststoffspitzen abprallen könnten. Aus diesem Grund ist es eher empfehlenswert, Steeldarts zu verwenden. Eine Dartscheibe mit Pfeilen ist in diesem Zusammenhang meist nicht besonders hochwertig.

Dartscheiben aus Sisal

Dartscheiben aus Sisal sind die beste Wahl, wenn es um klassische Dartscheiben geht. Sisal ist eine Naturfaser, die der Sisal-Agave entstammt. Die Fasern werden millionenfach in eine Dartscheibe hineingepresst und ermöglichen eine stabile Oberfläche. Weil diese Borstenform (Bristle) gleichermaßen robust, wie weich ist, können sowohl Dartpfeile mit Stahlspitzen, als auch Dartpfeile mit Kunststoffspitzen benutzt werden. Auch leichte Pfeile bleiben in der Oberfläche stecken.

Des Weiteren bietet Sisal die einzigartige Eigenschaft, dass sich die Fasern nach dem Entfernen des Pfeile wieder einander annähern. Dadurch schließen sich die Löcher, womit sich die Haltbarkeit bei weitem erhöht. Das ist natürlich ideal für Profis und ambitionierte Spieler.

Zudem werden Sisal-Scheiben häufig mit hochwertigen Drahtspinnen aus dünnem Messerstahl ausgestattet. Diese sitzen tief in der Oberfläche und vergrößern die Trefferflächen. Deshalb werden die Abpraller drastisch reduziert.

Elektronische Dartscheiben

Elektronische Dartscheiben bestehen zu weiten Teilen aus Kunststoff. Die Oberfläche ist bereits mit Löchern für die Dartpfeile versehen. Unterhalb der Flächen befinden sich elektronische Platinen, welche den Pfeilen Halt bieten. Außerdem leiten sie die Treffersignale an einen eingebauten Computer weiter. Dieser zählt die Punkte und teilt diese dem Spieler über ein oder mehrere Displays mit. Außerdem macht er oftmals akustische Ansagen, weshalb der Spieler die Punkte nicht selbst zählen müssen. Das ist besonders praktisch, wenn man mit mehreren Spielern spielt. So kann ein guter Spielfluss gewährleistet werden.

Des Weiteren ermöglichen elektronische Dartscheiben eine breite Auswahl an Spielmöglichkeiten. Es sind oftmals mehr als 10 verschiedene Spielmodi einprogrammiert, welche in dutzenden Varianten gespielt werden können. Der Spieler kann dabei alleine, in mehreren Schwierigkeitsgraden, gegen den Computer antreten oder gegen andere Spieler antreten. Auch die Bildung von Teams, die sich untereinander duellieren, ist oftmals möglich.

Betrieben wird eine elektronische Dartscheibe meist mittels Kabelanschluss und Netzteil-Adapter. Seltener kommen Batterien zum Einsatz. Die Einstellungen werden über Knöpfe vorgenommen, welche sich in der Regel unter oder neben der Scheibe befinden. Hier lässt sich neben der Wahl des Modus‘ auch häufig die Lautstärke der Ansagen verstellen, was wichtig ist, denn die meisten Geräte sind recht überlaut eingestellt.

Dart Kabinette / Dartschränke

Als Dart Kabinett bezeichnet man ein schrankähnliches Gebilde, in welchem sich in der Mitte eine Dartscheibe befindet. Grundsätzlich gibt es in diesem Zusammenhang 2 Typen: Kabinette aus Kunststoff, welche zusammen mit e-Dartscheiben verwendet werden, und Kabinette aus Holz, welche zusammen mit klassischen Dartscheiben verwendet werden.

Holzschränke können separat zur Dartscheibe gekauft oder alternativ selbst gebaut werden. Hier bieten die Hersteller unterschiedliche Modelle an. Zum einen gibt es Kabinette, die sich auf- und zuklappen lassen. Hier befinden sich in den Türen häufig Kreide-Tafeln, auf welchen die Punkte vermerkt werden können. Auch Halter für die übersichtliche Verwahrung der Pfeile finden sich hier. Zugeklappt machen die Kabinette einen dezenten Eindruck, was in Wohnbereichen ein Vorteil sein kann. Die massiven Holz-Kabinette bieten teilweise die Möglichkeit, eine LED-Beleuchtung einschalten zu können. Dadurch lässt sich eine bessere Atmosphäre herstellen, weil dann die beleuchtete Scheibe vollkommen im Fokus steht.

Dart Kabinette aus Kunststoff müssen zusammen mit einer elektronischen Dartscheibe erworben werden. Diese wird nach der Fertigung fest im Schrank montiert. Solche Dartschränke werden fast ausschließlich mit klappbaren Türen ausgeliefert. Weil der Computer das Zählen übernimmt, müssen hier keine Tafeln angebracht werden. Deswegen werden häufig zahlreiche Halter für die Dartpfeile und Ablagen für weiteres Zubehör, wie Spitzen und Flights, an den Innentüren angebracht. Zugeklappt können auch hier alle Einzelteile sicher verwahrt werden.

Dartscheibe mit Pfeilen – Darauf solltest Du besonders achten

Maße der Scheibe

Wenn Du unter Profibedingungen spielen möchtest, solltest Du darauf achten, dass die Dartscheibe über die offiziellen Turniermaße verfügt. Die PDC gibt die Größe für jedes einzelne Feld auf der Dartscheibe vor. Zwischen klassischen und elektronischen Dartscheiben wird dabei kein Unterschied gemacht. Gerundet sollte sich der Außendurchmesser auf 45 cm belaufen. Der Innendurchmesser, das tatsächliche Spielfeld, sollte bei 34 cm liegen.

Darts ist eine Sache von Gewöhnung und Automatismen. Wer gleich zu Beginn eine Turnier-Scheibe wählt und den korrekten Abstand einhält, wird sich an jedem Ort der Welt beim Darts zurechtfinden. Bist Du hingegen ein sehr versierter Spieler, spielst aber nicht nach dem offiziellen Regelwerk, werden sich die Ergebnisse beim Spielen im Verein oder auf Veranstaltungen deutlich verschlechtern. Deshalb sind jedem Spieler Dartscheiben im offiziellen Turnierdurchmesser anzuraten. In der Regel muss für diesen Umstand kein Aufpreis gezahlt werden, weil viele Dartscheiben in dieser genormten Größe hergestellt werden.

Oberfläche der Scheibe

Die Qualität der Oberfläche entscheidet maßgeblich darüber, welche Ergebnisse erzielt werden können. In einer guten Dartscheibe bleiben sowohl leichte, als auch schwere Dartpfeile stecken. Beim Material muss dabei ein optimaler Kompromiss zwischen Weichheit und Stabilität gefunden werden. Die Pfeile müssen leicht eindringen, dürfen aber auch nicht direkt wieder herausfallen, weil der Wurf dann ungültig ist. Auch die Haltbarkeit hängt mit der Verarbeitung der Oberfläche zusammen.

Hochwertige Dartscheiben aus Sisal-Fasern können die entstehenden Löcher verschließen, weil sich die Fasern mit der Zeit wieder einander annähern. Aus diesem Grund ist Sisal auch die erste Empfehlung. Nur dieses Material übersteht hunderte Stunden weitestgehend unbeschadet. Langfristig sparst Du damit nicht nur Geld, sondern hast auch mehr Spielspaß. Elektronische Dartscheiben dürfen nur mit Kunststoffspitzen bespielt werden, weil die Elektronik durch Stahlspitzen zerstört werden kann.

Drahtspinne

Die Drahtspinne ist ein wichtiger Teil der Dartscheibe. Sie sollte gleichermaßen stabil, wie dünn sein. Je dünner sie nämlich ist, desto weniger Abpraller entstehen. Die Flächen des Spielfelds sind in diesem Fall besonders groß. Zudem solltest Du bei der Auswahl darauf achten, dass die Drahtspinne tief in der Oberfläche sitzt. Auch das ist wichtig, um die Abpraller zu reduzieren. Unser Modell High Point ist mit einer sehr dünnen Spinne aus Messerstahl ausgestattet, welche tief im Sisal sitzt. Hier können Abpraller weitestgehend ausgeschlossen und höchste Ansprüche erfüllt werden.

Das Modell Classic verfügt über eine etwas dickere Drahtspinne, weil diese mit Krampen fixiert wird. Das macht dieses Modell besonders als robuste Dartscheibe für draußen geeignet. Zudem können mit dieser Konstruktion Kosten gespart und an den Kunden weitergeben werden.

Gewicht der Pfeile

Wenn Du eine Dartscheibe mit Pfeilen kaufst, solltest Du darauf achten, dass die Pfeile zur Scheibe passen. Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Spitzen und das Gewicht. Während hochwertige Sisal-Dartscheiben sowohl mit Stahlspitzen, als auch mit Kunststoffspitzen bespielt werden können, dürfen bei einer elektronischen Scheibe nur Kunststoffspitzen zum Einsatz kommen. Stahlspitzen würden die elektronischen Platinen beschädigen.

Spielst Du auf eine elektronische Dartscheibe, sollten die Pfeile maximal 20 g wiegen. Das schont die Oberfläche und sorgt für eine maximale Haltbarkeit. Schwerere Dartpfeile könnten, aufgrund ihrer Wucht, beim Einschlag für Schäden sorgen.

Hast Du Dich für eine klassische Scheibe entschieden, hast Du die Möglichkeit, Gewichte bis 50 g einzusetzen. In der Regel verwenden die meisten Spieler allerdings Gewichte zwischen 20 und 28 g. Je schwerer die Pfeile sind, desto schneller ermüdet der Arm. Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Pfeil einen guten Halt findet, bei einem hohen Gewicht natürlich größer.

Durchmesser der Pfeile

Beim Kauf einer Dartscheibe mit Pfeilen solltest Du des Weiteren darauf achten, wie dick der Barrel der Pfeile ist. Der Barrel ist das Griffstück, welches zwischen der Spitze und dem Schaft sitzt. Grundsätzlich lassen sich die Dartpfeile besonders präzise in einem Segment platzieren, wenn der Barrel möglichst dünn ist. Weil für die Produktion schwerer und dennoch dünner Barrel aber teure Rohstoffe, wie Wolfram, eingesetzt werden müssen, sind dünne Pfeile etwas teurer. Zudem haben manche Spieler Probleme, einen fest Griff anzuwenden, weshalb man auf keinen Fall sagen kann, dass dünne Barrel immer die bessere Wahl sind. Einem Anfänger empfiehlt es sich, sowohl dünne, mittlere als auch dicke Griffstücke auszuprobieren.

Auch die Struktur der Oberfläche ist ein wichtiger Punkt. Der Barrel kann entweder glatt, geriffelt oder mit beiden Strukturen versehen sein. Kreuzgerändelte Flächen bieten besonders viel Grip. Hast Du das Gefühl, der Pfeil verrutscht in den Fingern, sollte der Griff hier angesetzt werden. Bestehen hingegen Probleme beim Loslassen, solltest Du den Griff mal auf einer glatten Oberfläche ansetzen.

> Dartscheibe Test

> Dartscheibe Steeldart Test

> Dartscheibe elektronisch Test

No Comments

Post A Comment