ᐅᐅ Warum sind Dartspieler fett? Das sind die Gründe!
485
post-template-default,single,single-post,postid-485,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Warum sind Dartspieler fett?

Warum sind Dartspieler fett?

Ursachenforschung zur Fettleibigkeit von Dartspielern

Wenn Du Darts im Fernsehen verfolgst oder Wettkämpfe besuchst, wird Dir aufgefallen sein, dass 90 % der Dartspieler fett oder zumindest mal übergewichtig sind. Warum ist das so? Weil Darts kein ausgesprochener Bewegungssport ist. Das einzige, was sich bei einem Wurf bewegen soll, ist der Unterarm. Auch der anschließende Gang zur Dartscheibe erfordert keine Höchstleistung. Alles spielt sich auf wenigen Metern ab.

Warum sind Dartspieler fett

Darts ist ein sogenannter Präzisionssport. Es kommt hierbei fast ausschließlich auf die mentale Leistung an. Die körperliche Leistung spielt eine untergeordnete Rolle. Neben der Tatsache, dass Darts nicht wirklich Kalorien verbrennt, kommt also noch hinzu, dass Fettleibigkeit bei diesem Geschicklichkeitssport keine negativen Auswirkungen hat.

Ein Dartspieler muss dementsprechend einfach nicht schlank und muskulös sein, um Bestleistungen abzurufen. Der Fokus im Kopf muss stimmen. Da Fettleibigkeit also kein Problem darstellt, verzichten die wenigsten Spieler auf den Genuss von Lebensmitteln.

Um die Ehre des Darts-Sports zu verteidigen, muss man aber ganz klar erwähnen, dass es auch schlanke Spieler gibt!

Soziologisch lässt sich die Fettleibigkeit von Dartspielern auch noch durch einen anderen Umstand erklären: Darts ist ein Kneipensport. Viele Spieler nehmen hier den ersten Kontakt auf. In diesem Zusammenhang kommt es fast automatisch zum kalorienreichen Bierkonsum. Heranwachsende Profi-Spieler, die dort oft trainieren, erarbeiten sich mit der Zeit vermutlich den gemeinhin bekannten Bierbauch.

Aus all diesen Gründen bietet der Darts-Sport natürlich eine gewisse Angriffsfläche. Viele halten ihn für nicht relevant und äußern sich abfällig, weil das schließlich nur etwas „für kleingewachsene, dickbäuchige Briten mit rundem Gesicht und schlechten Tattoos ist“. Die Zuschauer sehen das aber anders. Während Darts in England teils höhere Einschaltquoten als die Premier League erzielt, wird der Sport auch in Deutschland immer beliebter.

Letztlich wird Darts auch immer professioneller und kommerzieller. Die Profis werden immer jünger. Aus diesem Grund kann man vermuten, dass das Abbild schlanker Spieler in der Zukunft zunimmt.

Der wohl bekannteste Spieler der Welt, Phil Taylor, trinkt übrigens kaum Bier und isst selten Fast Food. Er bekommt von Bier Sodbrennen. Außerdem ging er zu seiner aktiven Zeit Schwimmen und machte Kraftsport. Ob dies nun nach seiner aktiven Zeit weiterhin der Fall ist, vermag ich nicht zu sagen.

> Dart Kabinett kaufen

> Dartscheibe Steeldart Test

> Dartscheibe elektronisch Test

No Comments

Post A Comment